News-Rubrik: Bahn

Kombiverkehr: Mehr Rundläufe Köln – Triest

Die Speditions- und Logistikkunden des KV-Spezialisten haben im Vorjahr 1,1 Mio. Tonnen CO2 eingespart.

Logistiker DB Schenker stabilisiert den DB Konzern

Im vergangenen Geschäftsjahr zeigte sich ein Aufwärtstrend der DB Cargo; ganz vorne dabei ist DB Schenker mit einem Rekordergebnis.

Innofreight: Neue Zentrale in Bruck an der Mur

Gemeinsam mit den Kunden entwickelt das Unternehmen Waggons, Container und Entladesysteme und optimiert damit laufend den Schienengütertransport.

Intermodal Vest investiert am KV-Terminal in Oradea

Eine Kombination aus Straßen- und Schienengüterverkehr ist oft die beste Lösung für Kunden mit großen Gütermengen von und nach Rumänien.

Erste m²-Wagen von DB Cargo und VTG im Kundeneinsatz

Jeder Güterwagen kann beliebig in Länge, Verwendungszweck und Aufbau für ganz unterschiedliche Ladungen umgebaut und neu „konfiguriert“ werden.

Neues Aktionsbündnis zur Förderung der Bahnlogistik

„Time2Shift“ stellt Industrie und Spediteuren Lösungen für den Wechsel auf die energiesparende Schiene vor.

InterRail bekommt ein Trio als Group Management

Trotz der aktuellen geopolitischen Lage glaubt das Unternehmen an den Erfolg der Blockzuggeschäfte China – Europa.

RCG befördert 26.000 TEU von und nach Rotterdam

Zu den Hauptexportgütern auf der Schiene Richtung Niederlande zählen Getränke und Beschläge ab Wolfurt sowie Stahlcoils und Konsumgüter ab Linz.

Neue „Verladeförderung“ für Bahntransporte in Salzburg

Letztes Jahr wurden in dem Bundesland rund 2,2 Mio. Tonnen Güter mit der Bahn transportiert, auf der Straße hingegen die dreifache Menge.

Schweiz: Bahn-Spitzenwert im alpenquerenden Güterverkehr

Das gesetzliche Verlagerungsziel bei den Transitfahrten auf der Straße wurde 2021 um 210.000 Fahrten verfehlt.

Eurasischer Korridor: Noch läuft der Bahnverkehr

GETO-Mitglieder wollen das Dienstleistungsangebot, insbesondere für Europa, so lange wie möglich aufrechterhalten.

SBB Cargo: Mit Bundeszuschuss zu ausgeglichenem Ergebnis

Der Wunsch der Güterverkehrskunden nach Flexibilität, Geschwindigkeit und Digitalisierung in der Bahnlogistik wächst.