News-Rubrik: Bahn
VTG AG: Strategische Investition in Osteuropa

VTG AG: Strategische Investition in Osteuropa

Mit der Übernahme des slowakischen Instandhaltungswerkes Želos erweitert die VTG ihre Werkskapazität in Europa

HHLA entwickelt neues Buchungsportal für Kombinierten Verkehr

Modility soll freie Transportkapazitäten der KV-Operateure mit dem Bedarf der Spediteure zusammenbringen

RBB übernimmt Werksbahnverkehr für VW-Werk in Zwickau

19 Mitarbeitende und vier neue Fahrzeuge sorgen dafür, dass die Ver- und Entsorgung auf der Schiene reibungslos funktioniert

VTG Polen: Bahnlogistik unter einem Namen

Zur Schaffung eines europaweit einheitlichen Marktauftritts wurde die Transpetrol Sp. z o.o in VTG Rail Logistics Polska umbenannt

RCL-RUS bringt Transport von Zeitungspapieren auf die Schiene

Dem neuen Transportkonzept liegt eine Zusammenarbeit mit TransContainer und OOCL Logistics (Russland) zugrunde

ČD Cargo fährt jetzt mit eigener Lizenz in der Slowakei

Das größte tschechische Eisenbahnverkehrsunternehmen setzt seine ehrgeizige Expansion im Ausland fort

FACCNS-Güterwagen von GATX für Rail Cargo Logistics Deutschland

Der Kunde ist Komplettanbieter von Transportlösungen für Massengüter sowie von logistischen Zusatzleistungen

Terminal Service Austria ernennt Claus Hansen zum Vertriebsleiter

Die Kundenbedürfnisse im Intermodal Verkehr sollen in Zukunft noch schneller erkannt und flexibler umgesetzt werden

Linz – Duisburg: Containerverkehr erweitert

Der Bahnservice verkehrt dreimal wöchentlich auf Grundlage einer Kooperation zwischen CargoServ und der Rail Cargo Group

VTG Rail Europe: Moderne Containertragwagen für Medway Italia

Der Logistikzweig der Reederei MSC entwickelt ein umfangreiches und flexibles Netz für den Schienengüterverkehr

StB TL hofft auf mehr Bahnlogistik im Burgenland

Neue Holzverladestelle in Rotenturm an der Pinka sorgt für eine deutliche Verkehrsberuhigung in Oberwart

Corporate Governance für das Joint Venture „Instandhaltungs GmbH“

Die Maßnahme soll den unzulässigen Austausch von strategischen Informationen im Bereich des Schienengüterverkehrs verhindern

Hupac steht vor gravierenden Verkehrsverlusten

Der Ausbau der Bahninfrastruktur auf Zuglänge 750 Meter und Profil P400 bleibt die zentrale Forderung des Unternehmens