News-Rubrik: Bahn

Egger: Vertragsverlängerung mit der ÖBB Rail Cargo Group

Neues Waggonkonzept für nachhaltige Leimtransporte leistet einen Beitrag zur Erhöhung der Betriebssicherheit.

München-Nord wird erster digitaler Rangierbahnhof in Deutschland

Güterzüge können künftig schneller, flexibler und häufiger abfahren – das sind entscheidende Voraussetzungen für mehr Bahntransporte.

TransFER Curtici–Istanbul: Jetzt zwei Rundläufe/Woche

Im intermodalen Netzwerk der ÖBB Rail Cargo Group wurde am 2. Juni die Bedienung der Achse zwischen Rumänien und der Türkei verstärkt.

„Aktionstag Kombinierter Verkehr“am 16. Juni 2021

Auf der BMK-Veranstaltung werden die Fördermaßnahmen und die Möglichkeiten im Kombinierten Verkehr in Österreich vorgestellt.

Weil am Rhein: Contargo pachtet das Container-Terminal

Der gesamte Hafen Weil am Rhein ist Knotenpunkt und Leistungszentrum für die trimodale Anbindung der südbadischen Wirtschaft.

VTG Gruppe wechselt auf „Milage-based Maintenance“

Mit der Umstellung von zeit- auf laufleistungsbasierte Instandhaltung läutet das Unternehmen eine neue Ära der Güterwageninstandhaltung ein.

ÖBB Rail Cargo Group schließt Bündnis mit Pasifik Eurasia

Gemeinsam fördern die beiden Unternehmen den nachhaltigen Bahntransport am gesamten eurasischen Kontinent.

CTS bekommt ein weiteres Leercontainer-Terminal

Der Container Terminal Salzburg ist einer der wichtigsten intermodalen Knotenpunkte in Österreich und in den angrenzenden Regionen.

Hupac verbindet Pordenone mit Rotterdam C.RO

Das Terminal liegt circa 90 Kilometer vom Hafen Venedig und 120 Kilometer vom Hafen Triest entfernt.

Erster vollständig CO2-freier Multimodaltransport in Europa

Verkehrsverlagerung und alternative Brennstoffe sind die zwei Elemente zur Reduzierung des Kohlenstoffausstoßes im Güterverkehr.

GATX Rail Europe ernennt Jörg Nowaczyk zum Chief Commercial Officer

Der Bahnlogistik-Spezialist nimmt seine Tätigkeit am 1. Juli mit Sitz in der GRE-Niederlassung in Hamburg auf.

Wieder Verkehrswachstum bei der Hupac Gruppe

Nach einem Verlust von 2,5 Mio. CHF in 2020 erwartet das Unternehmen eine stetige Verlagerung des Schwerverkehrs auf die Schiene

Güterbahn ecco-rail ist neuer „klimaaktiv“ Partner

Das private Eisenbahnverkehrsunternehmen fährt österreichweit ausschließlich mit Grünstrom und somit 100 Prozent CO2 neutral.