News-Rubrik: Logistik

Flughäfen Linz und Graz: Einbußen in der Luftfracht

Aufgrund der momentan abkühlenden Konjunktur verzeichnen beide Flughäfen einen Rückgang im Frachtgeschäft

Premiere: Airbus stellt erste BelugaXL in Dienst

Das neue Frachtflugzeug ähnelt optisch einem Wal und sorgt für noch mehr Kapazitäten in der Flotte für Spezialtransporte

Hafen Hamburg erlebt dank voestalpine Höhenflug im Österreich-Verkehr

Mit rund 4,1 Mio. Tonnen Gesamtaufkommen hat der Österreich-Transit im Jahr 2019 einen neuen Rekordwert erreicht

Salzburg Airport Cargo: „Die Zukunft liegt in den Mehrwertdiensten“

Deutlich weniger Frachtaufkommen im Jahr 2019; mit einem täglichen Lkw von Salzburg nach Wien konnten 126 Tonnen CO2 eingespart werden

Josef Steinkellner rückt an die Spitze von Hertzog & Partner in Österreich

Der Bürostandort des Beratungsunternehmens mit Branchenfokus Logistik befindet sich ab sofort in St. Andrä-Wördern

„100 Jahre Rheinschifffahrt unter Schweizer Flagge“

Zur Museumsnacht am 17. Jänner bietet das Museum Verkehrsdrehscheibe Einblicke über die Schweizer Geschichte der Rheinschifffahrt

Hafen Linz bestellt neuen Containerkran von Künz

Damit der trimodale Logistikstandort wettbewerbsfähig bleibt, wird der Linzer Containerterminal ausgebaut

Rhenus Project Logistics verschifft 13 riesige MAN-Dieselmotoren

Der türkische Energieversorger Karpowership hat den Schwergutspezialisten mit einem komplexen Projekt beauftragt

Budapest Airport: 135.000 Tonnen Luftfracht im Geschäftsjahr 2019

Die neue BUD Cargo City macht Ungarn und den Flughafen Budapest zum Tor für den Luftfrachtverkehr in Mittel- und Osteuropa

Dmitry Murev ist neuer CEO bei RZD Logistics

JSC RZD Logistics ist der größte multimodale Logistikanbieter in der GUS und im Baltikum

Salzburg AG streicht Teilstrecken im Schienengüterverkehr

Die Salzburger Lokalbahn war viele Jahre ein wichtiger Güterverkehrsanbieter in der Region und über Salzburgs Grenzen hinaus

Rhenus Donauhafen Krems: Deutliches Plus beim Bahn- und Schiffsumschlag

Bei stabilen Fahrwasserverhältnissen sollte die Donaulogistik auch im Jahr 2020 ihre ökologischen Vorteile ausspielen