Hafen Koper will die Position als Österreich-Primus einzementieren

Für die Luka Koper d. d. bleibt die Generierung von noch mehr Seefrachten für die Häfen in der nördlichen Adria die oberste Prämisse. Dafür sollen neben laufenden Serviceoptimierungen verschiedene Maßnahmen zur besseren Erreichbarkeit der slowenischen Logistikdrehscheibe sowohl auf der Schiene als auch auf der Straße sorgen.

Hafen Koper will die Position als Österreich-Primus einzementieren Bild: Österreichische Holzprodukte werden in rauen Mengen von Koper nach Afrika und Asien verschifft.
KOPER.Wie in den meisten Bürogebäuden gibt es auch in der Zentrale der Luka Koper d.d.einen Aufzug.Damit erreicht man bequem die Besprechungsräume in den oberen Etagen.

Jetzt weiterlesen

Abo abschließen und unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der Österreichischen Verkehrszeitung erhalten.

Abo abschließen
Sie haben bereits ein Abo? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.

Login

Werbung