Ein großer Schritt zu einer modernen Logistikinfrastruktur in Slowenien

Bei der cargo-partner Gruppe geht in diesen Tagen und Wochen eine neue internationale Logistikdrehscheibe in Betrieb. Das um 28 Mio. Euro realisierte iLogistics Center in Ljubljana eröffnet der verladenen Wirtschaft neue Optionen im Wirtschaftsraum Zentral- und Süosteuropa.

Ein großer Schritt zu einer modernen Logistikinfrastruktur in Slowenien Bild: Slowenien beschert cargo-partner rund 13.000 TEU Seefracht und 4.000 Tonnen Luftfracht im Jahr.
LJUBLJANA.Auf die Frage, wo in Slowenien denn die Herausforderungen für die Ausübung der Tätigkeit als internationale Spedition liegen, findet Viktor Kastelic zuvorderst lobende Worte für die Regierung in Ljubljana.Die Politiker hätten die Bedeutung der Logistikbranche für das kleine Land mit 2 Mio.Einwohnern erkannt.Es würden jetzt endlich beherzte Maßnahmen zur Ertüchtigung der Infrastruktur gesetzt, schickt der Managing Director der cargo-partner d.

Jetzt weiterlesen

Abo abschließen und unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der Österreichischen Verkehrszeitung erhalten.

Abo abschließen
Sie haben bereits ein Abo? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.

Login

Werbung