DHL Global Forwarding schätzt Koper und spürt den Aufschwung

Bei DHL Global Forwarding ist die „Maritime Seidenstraße“ ein wichtiger Bestandteil in der weltweiten Netzwerkstruktur. Dabei hat sich Koper als sehr geschätzter Seehafen in der nördlichen Adria herauskristallisiert, was Managing Director Eastern Europe Hermann Filz mit den guten Bahnaschlüssen von/nach CEE begründet.

DHL Global Forwarding schätzt Koper und spürt den Aufschwung Bild: Für DHL Global Forwarding hat sich Koper zu einem Seehafen der ersten Wahl entwickelt.
WIEN.Für den Import von Konsumgütern, Sportartikeln und Technologieprodukten von Südchina und Hongkong nach Österreich, Ungarn, Tschechien, Slowakei und Süddeutschland nutzt die Spedition DHL Global Forwarding (DGF) traditionell das Produkt Seefracht.Bis vor zehn Jahren gelangten die Container vorzugsweise über die europäischen Nord- und Westhäfen in die CEE-Länder.Das trifft heute nur mehr teilweise zu.Denn seither ist den Häfen in der nördlichen Adria ein bemerkenswerter Aufholprozess gelungen.

Jetzt weiterlesen

Abo abschließen und unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der Österreichischen Verkehrszeitung erhalten.

Abo abschließen
Sie haben bereits ein Abo? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.

Login

Werbung