„Wir gehen unseren Weg und verhelfen den Kunden zu Mehrwerten“

Für die Reedereiagentur MSC Austria gewinnen die intermodalen Shuttlezüge zusehends an Bedeutung. Im Oktober geht mit dem „Enns-Jumper“ ein neues Produkt an den Start. Dieses wird auch auf die Liniendienste entlang der „Maritimen Seidenstraße“ abgestimmt sein, was vor allem für die Importe aus China relevant ist.

„Wir gehen unseren Weg und  verhelfen den Kunden zu Mehrwerten“ Bild: Für die Großcontainerschiffe der Reederei MSC ist die Tradelane Asien-Europa das ideale Einsatzgebiet.
WIEN.Was wurde in letzter Zeit nicht alles über die „Eiserne Seidenstraße“ berichtet.Die Vielzahl an Zeitungsartikeln, Radio- und Fernsehberichten geht an niemandem in der globalen Containerlogistikbranche unbemerkt vorüber.Aber man muss die Kirche im Dorf lassen, indem man sich die aktuellen Größenverhältnisse vor Augen führt.Demnach können die Transportlösungen auf der Schiene entlang der eurasischen Landachse derzeit maximal 500.

Jetzt weiterlesen

Abo abschließen und unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der Österreichischen Verkehrszeitung erhalten.

Abo abschließen
Sie haben bereits ein Abo? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.

Login

Werbung