Transportlogistik für Versender mit kurzen Zeitfenstern

Seit dem Jahr 1995 tritt die nox NachtExpress Austria GmbH als Experte für die Zustellung von Paket- und Palettensendungen vor Arbeitsbeginn auf. Im Vorjahr erwirtschaftete das Unternehmen rund 20 Mio. Euro Umsatz. Jetzt wird mit einer strategischen Partnerschaft das Tagexpress-Service gestärkt.

Transportlogistik für Versender  mit kurzen Zeitfenstern Bild: Zum Netz von nox NachtExpress Austria gehören drei Niederlassungen und zehn Depotstandorte.
WIEN.Etwas stellt Christian Teply, Geschäftsführer der nox NachtExpress Austria GmbH, von vornherein klar: „Bei uns erhalten alle Kunden ein maßgeschneidertes Service, gekennzeichnet von späten Abholzeiten an den Ladestellen am Tag A und Zustellungen vor Arbeitsbeginn am Tag B.Damit werden unproduktive Materialbeschaffungs- und Wartezeiten vermieden, Lagerbestände entlang der Lieferketten reduziert und Maschinenausfallzeiten bei technischen Problemen so kurz wie möglich gehalten.“ Speziell die Unternehmen mit großen Servicetechniker-Organisationen wissen das zu schätzen.Ihre Fachkräfte mussten früher erst einmal in ein Lager fahren und Ersatzteile oder Komponenten für ihre tägliche Arbeit abholen.

Jetzt weiterlesen

Abo abschließen und unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der Österreichischen Verkehrszeitung erhalten.

Abo abschließen
Sie haben bereits ein Abo? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.

Login

Werbung