News-Rubrik: IRU

Erster TIR-Transport von Europa nach China

Die Tür-zu-Tür-Kosten und Lieferzeiten sind im Vergleich zu anderen Verkehrsträgern äußerst wettbewerbsfähig

    Geopolitische Unwägbarkeiten verunsichern Straßentransporteure

    Neue IRU-Forschung zeigt: Technologie und Automatisierung werden die Zukunft des Straßengüterverkehrs in Europa bestimmen

      TIR-Transit: Historischer Moment für China-Eurasien-Handel

      Der erste TIR-Lkw, der von einem kasachischen Transportunternehmen betrieben wird, hat alle Kontrollen und Verfahren in Khorgos erfolgreich bestanden

        TIR-Systembetrieb in Rumänien wechselt zu UNTRR

        ARTRI hat ihre Berechtigung zur Ausstellung von TIR Carnets im Rahmen des Garantiesystems TIR International verloren

          IRU prämiert Leistung der Straßentransporteure in Eurasien

          Die Auszeichnung „Best Eurasian Road Transport Operator“ geht an Unternehmen aus der Ukraine, Kasachstan und Weißrussland

            Einführung des elektronischen Frachtbriefes e-CMR in Slowenien

            Mit der neuen Systematik können die Abwicklungskosten von internationalen Transporten deutlich reduziert werden

              Neuer IRU-Chef für TIR und Transitsysteme

              Mit sofortiger Wirkung leitet der aus Bulgarien stammende Youlian Guenkov das Tagesgeschäft und TIR-Aktivitäten

                IRU-Initiative gegen den Fahrermangel im Straßentransport

                Neues Fahrer-Portal zur Zusammenführung von Arbeitssuchenden und Arbeitsangeboten oder Ausbildungsmöglichkeiten im Straßentransportsektor

                  IRU-Pilottest mit neuer Straßenverkehrsachse

                  Als Vorbereitung zur TIR-Umsetzung: Erste Lkw unterwegs zum Test der internationalen Handelsachse China-Russland

                    Gazprom Neft kooperiert mit IRU

                    TRANSPark erhält umfangreiche Daten über die täglichen Treibstoffpreise für mehr als 1,700 Gazprom Neft Tankstellen in GUS Staaten

                    Default Thumbnail

                      IRU bezieht Position gegen das neue Mindestlohngesetz

                      IRU appeliert auf ein sofortiges Moratorium hinsichtlich der Maßnahmen zur Durchsetzung des deutschen Mindestlohns im internationalen Straßentransport Die Internationale Straßentransport Union (IRU) fordert von den deutschen Behörden ein sofortiges Moratorium betreffend das neue deutsche Mindestlohngesetz für internationale Transportbetreiber, welches am 1. Jänner 2015 in Kraft getreten ist. Die IRU drängt die Mitgliedsländer und die Europäische […]

                      Default Thumbnail

                        Die Zeichen stehen auf völlige Wiedereinsetzung des TIR in Russland

                        Die russische Regierung verpflichtet die Föderale Zollbehörde und das Verkehrsministerium zur ehestmöglichen Wiedereinsetzung des TIR Nach Angaben der IRU (International Road Transport Union), hat die russische Regierung am 17. November folgende Anordnung für den Föderalen Zolldienst und das Verkehrsministerium erteilt: ◦ Das Ausschreibungsverfahren so schnell wie möglich zum Abschluß zu bringen, um die TIR-Organisation in […]

                        Default Thumbnail

                          Carnet TIR in Russland: IRU hofft auf rasche Lösung

                          IRU appelliert an Präsident Putin die Widerrufung von Carnet TIR auf russischem Territorium zu verhindern, um negative Auswirkungen zu vermeiden Die Internationale Straßentransportunion (IRU) ist gezwungen den Präsidenten der Russischen Föderation Vladimir V. Putin von der rechtlichen Verpflichtung der IRU zur Beendung der Ausgabe von TIR-Carnets an russische Transportunternehmen in Kenntnis zu setzen, sofern kein […]