Rückbesinnung auf den neutralen Schienengüterverkehr

Die Güterbahnen Gysev Cargo und Raaberbahn Cargo wollen ihren Aktionsradius in Ungarn und Österreich ausbauen. Dafür werden Maßnahmen wie die Anschaffung von eigenen Lokomotiven, die Etablierung eines zweiten Dispo-Standortes und die Einstellung der Tätigkeit der Tochtergesellschaft Amber Rail gesetzt.

Rückbesinnung auf den  neutralen Schienengüterverkehr Bild: In diesen Wochen tritt die erste Vectron-Lokomotive im Eigentum der Gysev Cargo ihren Dienst an.
SOPRON.Vielleicht liegt es an seiner Tochter, die gerade mit dem Studium der Kommunikationswissenschaften an der Universität Budapest begonnen hat.Jedenfalls pflegt András Végh einen professionellen Umgang mit den Medien.Terminanfragen werden zügig bearbeitet.Das vereinbarte Interview ist inhaltlich ergiebig und von einer erfrischenden Offenheit geprägt.

Jetzt weiterlesen

Abo abschließen und unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der Österreichischen Verkehrszeitung erhalten.

Abo abschließen
Sie haben bereits ein Abo? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.

Login

Werbung