„Das 1. Eisenbahnpaket der EU war die Initialzündung für uns“

„Ohne den Zementhersteller Holcim gebe es die LTE-group nicht“, sagt Gerhard Eibinger, der die Güterbahn in den ersten Jahren nach der Gründung operativ geleitet hat. Jedoch hat sich das Unternehmen auch viel selber zu verdanken, insbesondere die konsequente Ausrichtung auf den internationalen Schienengüterverkehr.

„Das 1. Eisenbahnpaket der EU  war die Initialzündung für uns“ Bild: Zementzüge für den Kunden Holcim markierten die Anfänge des österreichischen Eisenbahnverkehrsunternehmens.
WIEN.Bei einem Abendessen in Wien eröffnet Gerhard Eibinger Einblicke in das System Schiene.Seinen Schilderungen liegt die Tätigkeit als erster operativer Geschäftsführer und Betriebsleiter der LTE-group zugrunde.Aus dieser Zeit sind ihm zwei Dinge in Erinnerung geblieben.Punkt eins betrifft die Systemadäquanz der Bahnlogistik.

Jetzt weiterlesen

Abo abschließen und unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der Österreichischen Verkehrszeitung erhalten.

Abo abschließen
Sie haben bereits ein Abo? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.

Login

Werbung