Logistiker

Brau Union Österreich bezieht 110.000 Tonnen Braugerste pro Jahr

Mit dem Rohstoffeinsatz aus Österreich sind kurze Transportwege und ein nachhaltiger Umgang mit der Umwelt sichergestellt

Brau Union Österreich bezieht 110.000 Tonnen Braugerste pro Jahr Bild: OTS - Um qualitative Rohstoffe aus Österreich beziehen zu können, setzt die Brau Union Österreich auf eine langjährige Zusammenarbeit mit der heimischen Landwirtschaft.
Bier ist ein natürliches Getränk und kann nur so gut sein wie die Rohstoffe, aus denen es besteht – klares Wasser von bester Qualität, feinster Hopfen und beste Braugerste.Grundsätzlich wird in Österreich zu wenig Braugerste angebaut, um den gesamten Biermarkt des Landes zu versorgen.Dabei ist die Rede von der sogenannten Sommerbraugerste.Die Brau Union Österreich, seit 2003 Teil des internationalen Heineken-Konzerns, ist der mit Abstand größte Abnehmer heimischer Braugerste von Österreichs Bauern.Harald Raidl, der als Supply Chain Director der Brau Union Österreich die gesamte österreichische Produktion und Logistik verantwortet.

Jetzt weiterlesen

Abo abschließen und unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der Österreichischen Verkehrszeitung erhalten.

Abo abschließen
Sie haben bereits ein Abo? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.

Login

Werbung