News-Rubrik: Kombiverkehr
Leistungsdefizite der Bahnen kosten Kombiverkehr Aufkommen

Leistungsdefizite der Bahnen kosten Kombiverkehr Aufkommen

Trotz Stabilisierung der Brenner- und nationalen Verkehre 2,1 Prozent weniger Gesamtaufkommen im Jahr 2018

Eingebremste internationale Entwicklung bei Kombiverkehr

Rheintal-Sperrung, Betriebssituation im Brenner-Verkehr und allgemeine Leistungsqualität der Bahnen beeinflussten internationale Sendungsentwicklung

Kombiverkehr erweitert intermodales Angebot in Zentraleuropa

Frequenzerhöhung zwischen Wels CCT und Budapest MCC; neuer Rundlaufverkehr München – Koper

Kombiverkehr kämpfte 2017 mit Problemen im Italien-Verkehr

Gravierende Ressourcenknappheit bei den Eisenbahnverkehrsunternehmen und Terminals beeinflussten die Weiterentwicklung der Italien-Operationen

Kombiverkehr verstärkt die Anbindung zur Ostsee

Ab 7. November insgesamt elf Rundläufe pro Woche zwischen Duisburg-Ruhrort Hafen und dem Skandinavienkai in Lübeck

Kombiverkehr: „Super-GAU“ auf den Italien-Relationen

Europas Operateur Nummer 1 im intermodalen Verkehr fordert 250 Mio. Euro Soforthilfe für die Logistikbranche

Kombiverkehr startet neue Verbindung zwischen Rostock und Wels

Neues Österreich-Produkt beinhaltet vielfältige Anschlussverbindungen zwischen Skandinavien und Südosteuropa

Kombiverkehr mit neuer Türkei-Fährverbindung ab Triest

Türkischer Hafen Alsancak bei Izmir ist jüngster Neuzugang im europaweiten Netzwerk des Spezialisten für den Kombinierten Verkehr Schiene-Straße

Neue internationale Relationen bei Kombiverkehr

Wels erhält Anschluss an Köln-Eifeltor; Kapazitätserhöhungen im Verkehr von und nach den deutschen Ostseehäfen

Kombiverkehr startet neue Griechenland-Verbindung ab Wels

Der neue Regelverkehr nimmt ab der Kalenderwoche 47 regelmäßig Kurs auf den Terminal Sindos bei Thessaloniki

Starkes Jahr 2015 beim Intermodal-Spezialisten Kombiverkehr

Rekordergebnis im internationalen Verkehr – Brennerachse war abermals die wichtigste Verbindung

Kombiverkehr KG bedient jetzt auch die europäische Seite der Türkei

Mit Ambarli findet der größte türkische Hafen Aufnahme in das intermodale Netzwerk der Kombiverkehr

Default Thumbnail

Einführung einer modifizierten Online-Buchung bei Kombiverkehr

Europas führender Operateur im intermodalen Verkehr erzielte im Vorjahr mit 924.694 transportierten Lkw-Sendungen einen Umsatz in Höhe von 434 Mio. Euro