Logistiker

Österreichs Mühlenindustrie arbeitet auf Hochtouren

Getreidesilos sind gut gefüllt sind; die Rohstoffversorgung bis zur neuen Getreideernte im Sommer ist gesichert

Österreichs Mühlenindustrie arbeitet auf Hochtouren Bild: Rauchmehl
„Es gibt genug Mehl, produziert von österreichischen Mühlen! Unsere Mehlsilos sind gut gefüllt, die Rohstoffverfügbarkeit ist gesichert und auch die Vermahlungskapazitäten sind ausreichend“, beruhigt Dr.Andreas Rauch, Obmann der Mühlenindustrie Österreichs, in einer Aussendung.Laut seinen Angaben laufen die heimischen Mühlen seit mehreren Wochen rund um die Uhr und muss niemand in Österreich Angst vor einer unzureichenden Versorgung mit Mehl haben.Lediglich die Verpackungsanlagen arbeiten derzeit am Limit, sodass die sprunghafte angestiegene Nachfrage nicht binnen weniger Tage bedient werden kann.Dem gegenüber stehe der unermüdliche Einsatz der Mitarbeitenden und des gesamten Fuhrparkpersonals gegenüber, betont Andreas Rauch.

Jetzt weiterlesen

Abo abschließen und unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der Österreichischen Verkehrszeitung erhalten.

Abo abschließen
Sie haben bereits ein Abo? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.

Login

Werbung