Logistiker

Lush sagt Plastikmüll den Kampf an

In Österreich gesammelte Behältnisse werden nach Kroatien geschickt und dort zu neuen Pots verarbeitet

Lush sagt Plastikmüll den Kampf an Bild: Lush
Das britische Unternehmen Lush ermutigt seine Kundinnen und Kunden sich aktiv am Recycling zu beteiligen.In sogenannten Recycling Rooms werden  die schwarzen Pots gesammelt, gründlich gereinigt, geschreddert, zu Pellets verarbeitet, eingeschmolzen und zu neuen Behältnissen verarbeitet.Kundinnen und Kunden können ihre Black Pots samt Deckel zu einem Lush Shop zurückbringen und bekommen als Dankeschön für fünf Black Pots eine Gesichtsmaske.Der Recycling Room Kroatien erhält vierteljährlich Black Pots und deren Deckel aus Italien, Spanien, Österreich, Portugal, die zwischen sieben und zehn Paletten pro Lieferung versenden, während kleinere monatliche Sendungen aus Kroatien, Ungarn, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, ebenfalls nach Kroatien gesendet werden.Das Transportunternehmen, mit dem der Recycling Room Kroatien derzeit am meisten zusammenarbeitet, ist Schenker.

Jetzt weiterlesen

Abo abschließen und unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der Österreichischen Verkehrszeitung erhalten.

Abo abschließen
Sie haben bereits ein Abo? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.

Login

Werbung