Hödlmayr urgiert schnellere Abläufe in der europäischen Bahnlogistik

Mit voller Kraft voraus und innovativem Equipment festigt die Hödlmayr International AG ihre Position als Partner der Automobilindustrie im Bereich der Fahrzeuglogistik. Das brachte dem Unternehmen zuletzt neue Aufträge von Tesla, Toyota, Dacia, BMW, Mercedes-Benz-Trucks und ab September 2019 von Renault ein.

Hödlmayr urgiert schnellere Abläufe in der europäischen Bahnlogistik Bild: Mit modernen Fahrzeugtechnologien verhilft Hödlmayr auch der internationalen Nutzfahrzeugindustrie zu Wettbewerbsvorteilen.
SCHWERTBERG.Nach mehreren guten Jahren für die internationale Automobilindustrie tauchen dunkle Wolken am Himmel auf.Die Absatzzahlen der renommierten Hersteller sinken – auch wegen der neuen Strafzölle in den USA und in China.In Großbritannien trüben die ewigen Diskussionen über den Brexit die Stimmung und in Deutschland gerät der Exportmotor ins Stocken.Johannes Hödlmayr, MBA, ist lange genug im Geschäft der Neufahrzeuglogistik tätig, um zu wissen, was das für seine Unternehmensgruppe mit etwa 1.

Jetzt weiterlesen

Abo abschließen und unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der Österreichischen Verkehrszeitung erhalten.

Abo abschließen
Sie haben bereits ein Abo? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.

Login

Werbung