Hafen Rotterdam etabliert zentrale Wasserstoffpipeline

2025 sollen mehrere Terminals in Rotterdam bereit sein für den Wasserstoffimport; rund 18 Mio. Tonnen werden künftig über den Hafen abgewickelt.

Hafen Rotterdam etabliert zentrale Wasserstoffpipeline Bild: Port of Rotterdam
Nordwesteuropa verbraucht mehr Energie als es regional nachhaltig erzeugen kann.Deswegen ist der Import von nachhaltigem Wasserstoff erforderlich.Der Hafenbetrieb Rotterdam fördert gemeinsam mit gewerblichen Partnern und der Regierung die Entwicklung der gesamten Wasserstoffkette: von der Produktion bis zum Verbrauch, einschließlich des Imports, des Umschlags und der Lagerung. Dafür sind vor allem Chemelot und Nordrhein-Westfalen vorgesehen.Der Rotterdamer Hafen ist mit der vorhandenen Industrie, den Tanklagerungskapazitäten und der Infrastruktur dafür geeignet, bei möglichst niedrigen Kosten die Funktion als Wasserstoff-Drehscheibe Nordwesteuropas zu erfüllen.

Jetzt weiterlesen

Abo abschließen und unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der Österreichischen Verkehrszeitung erhalten.

ÖVZ ONLINE Abo € 250

Alle Artikel online lesen.

  • KURZMELDUNGEN: Lesen sie die täglichen Information aus den Bereichen See, Land, Luft und Bahn
  • EDITION: Das erste tägliche E-Paper aus Logistik und Verladender Wirtschaft
  • ÖVZ E-Paper: Alle Artikel aus dem Print-Magazin online lesen
Abo abschließen
ÖVZ KOMBI Abo (Print & Online) € 310

Alle Artikel online und im Printmagazin lesen.

  • KURZMELDUNGEN: Lesen sie die täglichen Information aus den Bereichen See, Land, Luft und Bahn
  • EDITION: Das erste tägliche E-Paper aus Logistik und Verladender Wirtschaft
  • ÖVZ E-Paper: Alle Artikel aus dem Print-Magazin online lesen
  • ÖVZ print: 14-tägiges Print-Magazin per Post
Abo abschließen
ÖVZ Probeabo € 0

4 Wochen alle Artikel online lesen.

  • KURZMELDUNGEN: Lesen sie die täglichen Information aus den Bereichen See, Land, Luft und Bahn
  • EDITION: Das erste tägliche E-Paper aus Logistik und Verladender Wirtschaft
  • ÖVZ E-Paper: Alle Artikel aus dem Print-Magazin online lesen

Wenn das Probeabo nach Ablauf der vier Wochen nicht schriftlich (per Mail) gekündigt wird, wandelt sich das Probeabo automatisch in ein Jahresabo zum Preis von € 250,- (inkl. MWSt.) um.

Abo abschließen
Sie haben bereits ein Abo? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.

Login

Werbung