Fachkräftemangel belastet die deutsche Luftfrachtbranche

Die Pandemie und die vom Krieg in der Ukraine verursachten Luftraumsperrungen sorgen weiter für angespannte globale Lieferketten.

Fachkräftemangel belastet die deutsche Luftfrachtbranche Bild: Aircargo Club Deutschland / Diskutierten in Berlin über die Herausforderungen in der Luftfracht: Jens Oechler, Geschäftsführer der Prime Aircargo Services GmbH, Thorsten Hecker, Finanzvorstand des ACD, Prof. Dr. Christopher Stoller, Präsident des ACD, Markus Burchard, Senior Director Sales Frankfurt bei der Lufthansa Cargo sowie Dr. Andreas Schröter, Geschäftsführer der Customs Support Group (v.l.n.r.).
Trotz abflauender Corona-Krise steht die internationale Luftfrachtbranche weiterhin vor großen Herausforderungen.Vor allem der Krieg in der Ukraine führt zu weitreichenden Veränderungen in der Weltluftfahrt.Rund ein Fünftel der gesamten Luftfracht von und nach Deutschland kommt aus Asien.Doch durch Sanktionen müssen europäische Frachtairlines Umwege fliegen, die laut Markus Burchard, Senior Director Sales Frankfurt bei der Lufthansa Cargo, jede Reise um bis zu zwei Stunden verlängern.Höherer Treibstoffverbrauch, der zu einer verringerten Ladekapazität von bis zu 20 Prozent führt, macht Luftfrachtkapazitäten noch rarer und teurer.

Jetzt weiterlesen

Abo abschließen und unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der Österreichischen Verkehrszeitung erhalten.

ÖVZ ONLINE Abo € 250

Alle Artikel online lesen.

  • KURZMELDUNGEN: Lesen sie die täglichen Information aus den Bereichen See, Land, Luft und Bahn
  • EDITION: Das erste tägliche E-Paper aus Logistik und Verladender Wirtschaft
  • ÖVZ E-Paper: Alle Artikel aus dem Print-Magazin online lesen
Abo abschließen
ÖVZ KOMBI Abo (Print & Online) € 310

Alle Artikel online und im Printmagazin lesen.

  • KURZMELDUNGEN: Lesen sie die täglichen Information aus den Bereichen See, Land, Luft und Bahn
  • EDITION: Das erste tägliche E-Paper aus Logistik und Verladender Wirtschaft
  • ÖVZ E-Paper: Alle Artikel aus dem Print-Magazin online lesen
  • ÖVZ print: 14-tägiges Print-Magazin per Post
Abo abschließen
ÖVZ Probeabo € 0

4 Wochen alle Artikel online lesen.

  • KURZMELDUNGEN: Lesen sie die täglichen Information aus den Bereichen See, Land, Luft und Bahn
  • EDITION: Das erste tägliche E-Paper aus Logistik und Verladender Wirtschaft
  • ÖVZ E-Paper: Alle Artikel aus dem Print-Magazin online lesen

Wenn das Probeabo nach Ablauf der vier Wochen nicht schriftlich (per Mail) gekündigt wird, wandelt sich das Probeabo automatisch in ein Jahresabo zum Preis von € 250,- (inkl. MWSt.) um.

Abo abschließen
Sie haben bereits ein Abo? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.

Login

Werbung