Eurasischer Korridor: Noch läuft der Bahnverkehr

GETO-Mitglieder wollen das Dienstleistungsangebot, insbesondere für Europa, so lange wie möglich aufrechterhalten.

Eurasischer Korridor: Noch läuft der Bahnverkehr Bild: Mukran Port
Die Group of European TransEurasia Operators and Forwarders (GETO) befürchtet, dass der Ukraine-Konflikt den Erhalt des eurasischen Transitkorridor für Bahntransporte gefährdet.Wichtige Lieferketten könnten unterbrochen und Tausende von Arbeitsplätzen vernichtet werden.  Nach Ansicht der GETO besteht die Gefahr, dass der Ukraine-Konflikt irreparable Schäden sowohl für die unternehmerische Tätigkeit der Mitgliedsunternehmen als auch für Märkte und Kunden nach sich zieht.Die jahrelange Aufbauarbeit am eurasischen Korridor könnte unwiderruflich zunichtegemacht werden, heißt es dazu in einer Pressemitteilung.„Für die Wirtschaftsräume Europa, Zentralasien und China ist der eurasische Korridor von großer strategischer Bedeutung.

Jetzt weiterlesen

Abo abschließen und unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der Österreichischen Verkehrszeitung erhalten.

ÖVZ ONLINE Abo € 250

Alle Artikel online lesen.

  • KURZMELDUNGEN: Lesen sie die täglichen Information aus den Bereichen See, Land, Luft und Bahn
  • EDITION: Das erste tägliche E-Paper aus Logistik und Verladender Wirtschaft
  • ÖVZ E-Paper: Alle Artikel aus dem Print-Magazin online lesen
Abo abschließen
ÖVZ KOMBI Abo (Print & Online) € 310

Alle Artikel online und im Printmagazin lesen.

  • KURZMELDUNGEN: Lesen sie die täglichen Information aus den Bereichen See, Land, Luft und Bahn
  • EDITION: Das erste tägliche E-Paper aus Logistik und Verladender Wirtschaft
  • ÖVZ E-Paper: Alle Artikel aus dem Print-Magazin online lesen
  • ÖVZ print: 14-tägiges Print-Magazin per Post
Abo abschließen
ÖVZ Probeabo € 0

4 Wochen alle Artikel online lesen.

  • KURZMELDUNGEN: Lesen sie die täglichen Information aus den Bereichen See, Land, Luft und Bahn
  • EDITION: Das erste tägliche E-Paper aus Logistik und Verladender Wirtschaft
  • ÖVZ E-Paper: Alle Artikel aus dem Print-Magazin online lesen

Wenn das Probeabo nach Ablauf der vier Wochen nicht schriftlich (per Mail) gekündigt wird, wandelt sich das Probeabo automatisch in ein Jahresabo zum Preis von € 250,- (inkl. MWSt.) um.

Abo abschließen
Sie haben bereits ein Abo? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.

Login

Werbung