Logistiker

W. Ruck: „Brexit kann Chance für den Wirtschaftsstandort Wien sein“

Trotz EU-Austritt des Vereinigten Königreichs bleibt für Betriebe während Übergangsphase bis Ende 2020 alles beim Alten

W. Ruck: „Brexit kann Chance für den Wirtschaftsstandort Wien sein“ Bild: WKO
Wenn heute um Mitternacht die Mitgliedschaft des Vereinigten Königreichs in der Europäischen Union offiziell endet, wird das keine unmittelbaren Folgen für Wiener Unternehmen haben.In der Übergangsperiode bis zum Ende des Jahres bleiben die Handelsregeln, genauso wie der freie Personen-, Dienstleistungs- und Kapitalverkehr unverändert.„Es ist bedauerlich, dass dieser Schritt nun wirklich vollzogen wird.Aber er kann für uns auch eine Chance bedeuten, wenn sich britische Unternehmen verstärkt in Wien ansiedeln“, sieht Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien, auch Potenzial im Ende der britischen EU-Mitgliedschaft.Gerade das hervorragende internationale Standing Wiens – etwa im Life Science- und Gesundheitssektor - soll helfen, Unternehmer aus dem Vereinigten Königreich für Wien zu gewinnen.

Jetzt weiterlesen

Abo abschließen und unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der Österreichischen Verkehrszeitung erhalten.

Abo abschließen
Sie haben bereits ein Abo? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.

Login

Werbung