Logistiker

Brantner investiert sieben Mio. Euro in neues Werk

Im niederösterreichischen Langenlois fiel am 11. September der Startschuss für den Bau eines Kompost- und Erdwerkes

Brantner investiert sieben Mio. Euro in neues Werk Bild: Brantner, Michael Parak
Mit modernsten Technologien und Verfahrenstechniken wird das jüngste Kompost- und Erdenwerk Österreichs und zugleich die größte eingehauste Anlage dieser Art in Niederösterreich entstehen.Bei ihrer Fertigstellung im Jahr 2020 wird die 33.000m² große Anlage pro Jahr bis zu 35.000 Tonnen an biogenen Abfällen zu hochwertigen Biokomposten verarbeiten und diese gemeinsam mit 10.000 Tonnen weiterer Komponenten (Holzasche, Erdaushub, Sand etc.

Jetzt weiterlesen

Abo abschließen und unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der Österreichischen Verkehrszeitung erhalten.

Abo abschließen
Sie haben bereits ein Abo? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.

Login

Werbung