Logistiker

AT&S will die globale digitale Zukunft weiterhin maßgeblich mitgestalten

Das Unternehmen feiert 25 Jahre Management-Buyour; neues Werk in China bringt weiteren Entwicklungsschub

AT&S will die globale digitale Zukunft weiterhin maßgeblich mitgestalten Bild: AT&S
„AT&S vom ÖIAG-Aufsichtsrat an Androsch & Co zugesprochen – Vertrauen in langjährige AT&S-Manager“, titelte die Austria Presse Agentur jene Aussendung, die am 7.November 1994 aus den Fernschreibern ratterte.Vor 25 Jahren hatte der Aufsichtsrat der Österreichischen Industrieholding AG den Vorstand ermächtigt, die Leiterplattengruppe Austria Technologie & Systemtechnik (AT&S) zur Gänze an eine Bietergruppe unter der Führung von Hannes Androsch, Willi Dörflinger und Helmut Zoidl abzugeben.Die Begründung war nicht nur die langjährige Managementerfahrung, sondern auch das Faktum, dass das Management die Leiterplattengruppe 1994 erstmals in die Gewinnzone führen konnte.In den vergangenen 25 Jahren hat sich AT&S nicht nur zu einem führenden Technologie-Unternehmen, sondern zur weltweiten Nummer Eins bei High-End-Leiterplatten entwickelt.

Jetzt weiterlesen

Abo abschließen und unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der Österreichischen Verkehrszeitung erhalten.

Abo abschließen
Sie haben bereits ein Abo? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.

Login

Werbung