Adria Transport streckt die Fühler über die Grenzen Sloweniens hinaus

Die slowenische Güterbahn Adria Transport hat im Jahr 2018 den Anteil der in Eigentraktion durchgeführten Verkehre gesteigert. Allerdings konnten durch die knapp zweimonatige Streckensperre in Spielfeld weniger Güterzüge von Koper direkt in die Steiermark abgewickelt werden. Trotzdem steht der neue Vectron im Dauereinsatz.

Adria Transport streckt die Fühler  über die Grenzen Sloweniens hinaus Bild: Noch sind dem Vectron Einsätze von Koper bis in das Cargo Center Graz versagt.
KOPER.Der slowenische Markt für Gütertransporte auf der Schiene wird vielfältiger.Teilten sich bisher drei Bahngesellschaften den Kuchen, so hat die Regierung in Ljubljana kürzlich grünes Licht für die Zulassung von drei bis vier weiteren Anbietern gegeben.Diese erwartet ein alles andere als leicht zu bearbeitendes Umfeld.Slowenien ist nicht unbedingt das, was man sich unter einem Eldorado für die internationale Bahnlogistikbranche vorstellt.

Jetzt weiterlesen

Abo abschließen und unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der Österreichischen Verkehrszeitung erhalten.

Abo abschließen
Sie haben bereits ein Abo? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.

Login

Werbung