Cosco Shipping Lines setzt weiter auf starke Kundenorientierung

Drei Jahre sind seit der Fusion von Cosco Container und China Shipping Lines zur Cosco Shipping Lines vergangen. Seither wurde mit der Integration der Reederei OOCL und mit dem Aufbau von Bahnkorridoren in Europa der globale Fußabdruck deutlich gefestigt. Auch die Stärkung der lokalen Präsenz in Zentraleuropa geht weiter.

Cosco Shipping Lines setzt weiter auf starke Kundenorientierung Bild: Trotz des finanziellen Engagements in Piräus besitzt der Hafen Hamburg für Cosco Shipping Lines unverändert einen hohen Stellenwert.
PRAG.Droht die Arbeitsteilung in der globalen Seefrachtindustrie über Bord zu gehen? Falls dem so ist, kann man diese Entwicklung den Containerreedereien zum Vorwurf machen? Diese und ähnliche Fragen haben in letzter Zeit einige Besucher von Büros der internationalen Containerreedereien beschäftigt.Vorausgegangen waren dem in den meisten Fällen Präsentationen über die aktuellen Entwicklungen in der Linienschifffahrt im Allgemeinen und über die neuen Strategien der führenden Akteure in diesem Marktsegment im Speziellen.So groß kann ein einzelner Anbieter in diesem Industriezweig nämlich gar nicht sein, als dass er sich den Bedürfnissen seiner „Key Accounts“ entziehen könnte.In der Zentrale der Cosco Shipping Lines (Central Europe) s.

Jetzt weiterlesen

Abo abschließen und unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der Österreichischen Verkehrszeitung erhalten.

Abo abschließen
Sie haben bereits ein Abo? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.

Login

Werbung